INFORMATIONEN

SO WIRKT ES


Was macht Taijiquan und Qigong so einzigartig?
Welche Wirkungen erzielen diese Künste?

Taijiquan und Qigong
– heben die Stimmung
– stärken die eigene Mitte (das Dantian)
– bauen Stress ab
– fördern die Gesundheit
– können vor Demenz schützen
– machen wieder beweglich
– fördern die Konzentration und das Gedächtnis
– sind kommunikativ
– sind eine gute Burn-out Prophylaxe
heben das eigene Energie-Niveau
– können in jedem Alter geübt werden
– benötigen keine spezielle Kleidung oder Sport-Ausrüstung
– können überall geübt werden: zuhause oder im Park
– sind auch nach einem Burn-out sinnvoll
– können auch das Immun-System fördern
– sind wunderschöne Bewegungen

TEAM


Stefan Frey

Gründer und Inhaber des Taozentrums
Unterrichtstätigkeit seit 1997
Buchautor „Tai Chi – Chinesische Bewegungskraft“, Tandem Verlag 2007
Lehrer für Taijiquan und Qigong
Ausbilder für Taijiquan
Dozent für Resilienz an der Life & Business Coaching Academy

Katrin Jaspert

Taijiquan und Qigong seit 1998
Kursleiterin für Taijiquan

Birgit Bartl

Kursleiterin für Qigong und Guolin-Qigong

Petra Leichum

Kursleiterin für Qigong

Dieter Bund

Qigong-Lehrer und Trainer für Stressmanagement und selbstgesteuerte Neuroplastizität

Yvonne Kann

Kursleiterin für Qigong und Trainerin für Intendons

Rainer Zabolitzki

Taijiquan-Lehrer

PREISE


Anfängerkurse
Für Einsteiger bieten wir Kurse an, die zehn Termine (à 60 Minuten) umfassen.
Ein Taiji-Kurs kostet 150,- Euro, ein Qigong-Kurs 140,- Euro.

Laufendes Kurssystem
Nach dem Anfängerkurs bieten wir einen Vertrag an, damit Sie an unserem wöchentlichen Kurssystem teilnehmen können.
Die Kündigungsfrist beträgt drei Monate und muss schriftlich erfolgen.
Die monatlichen Beiträge staffeln sich wie folgt:
49,- Euro bei einem 60 Minutenkurs
75,- Euro bei zwei Kursen pro Woche
85,- Euro bei drei Kursen pro Woche

Privatstunden
Hier kann in einer sehr persönlichen Atmosphäre geübt werden. Inhalt und Trainingsprogramm richten sich
nach Ihren Bedürfnissen und Wünschen. Wir stellen Ihnen gerne ein auf Sie abgestimmtes Übungsprogramm zusammen.
90,- Euro für die Zeitstunde

Business-Taijiquan und Business-Qigong
Bitte fordern Sie unser Angebot an.

Alle Preise sind inklusive MwSt.

ANFAHRT ZUM TAO-ZENTRUM


Taozentrum Frankfurt

GESCHICHTE


SEIT WANN GIBT ES DAS TAOZENTRUM?
Das Taozentrum Frankfurt besteht seit Januar 2002. Schon damals hatten wir unsere Schule in Frankfurt-Bockenheim: In der Friesengasse 13.
Im Oktober 2005 sind wir in die Räume der Hamburger Allee 94 gezogen. Der Übungsraum ist hell, freundlich und ruhig, ideal um die inneren Künste Chinas zu praktizieren.
Vom S-Bahnhof Frankfurt-West sind es nur 3 Minuten Fußweg, aus der City-West ca. 5 Minuten.
Das Taozentrum hat sich inzwischen zu dem Kompetenzzentrum für die chinesischen Bewegungskünste Taijiquan und Qigong im Rhein-Main-Gebiet entwickelt.

GAST-ARTIKEL


Qigong | Taiji | Yiquan – Chinesische Weltsicht und Stress
Qigong, Taiji oder Yiquan zu üben gilt als anerkanntes Mittel zur Stressreduktion. Aber sind diese Übungen einfach nur ein weiteres Angebot aus dem großem Feld der Methoden zur Stressreduktion? Seit es Leben gibt, gibt es auch Stress. Die archaischen Muster, also „was ist Stress“ (https://www.chen-akademie.de/zu-viel-stress/), tragen wir von Natur aus in uns. Aber passt das mit unserem modernen Leben noch zusammen? Es lohnt sich, hier einen Blick auf das Wie und Warum der chinesischen Bewegungskünste zu werfen.

Taiji-Symbol, Yin-Yang

Taiji-Symbol: Yin und Yang – Immer und überall

„Das einzig Beständige ist die Veränderung“
Das Symbol von Yin und Yang ist Ausdruck der chinesischen Weltsicht. Betrachten wir dieses Modell, bezogen auf unser Thema Stress. Die schwarze Fläche, das so genannte Yin steht für Aspekte wie innen, passiv, Nacht, Substanz, Ruhe usw.. Hierzu korrespondiert die weiße Fläche, Yang. Im Yang gründen sich Aspekte wie aussen, aktiv, Tag, Energie, Aktion usw.. Yin und Yang
als Gegensätze zu bezeichnen entspricht aber nicht dem, was uns diese Lehre vermitteln möchte.
Die Form der Flächen und die beiden Punkte zeigen uns das. Wenn das Yang (weiß) oben seine Fülle erreicht hat, ist darin schon der Keim für das Yin (schwarzer Punkt) enthalten. Es geht zwangsläufig über in das Yin (schwarz) das bis unten seine Fülle erreicht hat. Dort finden wir den Wechsel zum Yang. So besteht alles Leben wie auch unsere Umwelt in einem steten Wechsel, einem fortwährenden Zyklus. Die Übergänge sind fließend und beide Aspekt bedingen einander.

Sympathikus und Parasympathikus
Unser Vegetatives Nervensystem kennt ebenfalls zwei sich bedingende Bereiche. Das sympathische Nervensystem ist aktiv, wenn wir als Mensch mit Körper und Geist aktiv sind. In den Ruhephasen wechseln wir in den Parasympathikus. Das sympathische wie das
parasympathische Nervensystem steuern auch unseren Stoffwechsel, das Immunsystem und vieles mehr. Es steuert uns. Wir können mit rationalem Denken die beiden Bereiche nicht direkt willentlich beeinflussen. Es sind vielmehr unsere Emotionen, sowie unsere Werte, die über das limbische System die Steuerung übernehmen. Beim Üben von Taiji, Qigong und Yiquan, können wir Einfluss auf das limbischen System nehmen. Dies geschieht, weil wir mit Körper und Geist arbeiten. Die Vorstellungsbilder, mit denen die Bewegungen verbunden sind schaffen den Zugang zu den archaischen Mustern in unserem Gehirn. Effektiv werden Übungen mit der dazu passenden mentalen Ausrichtung. Mit einer nur choreografierten Übung können wir uns ablenken. Körper und Geist zusammen in den Übungen zu vereinen wirkt dagegen auf einer tieferen Ebene.

Die Kurve kriegen
Stress geplagte kennen es. Sie könnten jetzt eigentlich entspannen und zur Ruhe kommen, doch ihre Gedanken rasen. Oder sie spüren, dass es schon lange Zeit für eine Pause ist, aber es will noch alles erledigt werden. Schon die Jahrtausende alte Lehre von Yin und Yang zeigt uns, dass das eine nicht ohne das andere geht. Leider ist in unserer modernen Gesellschaft alles auf den
Aspekt von Yang ausgerichtet. Passivität wird nicht mehr geschätzt. Es gibt Kinder, die über Zuhören und beobachten lernen. Den Eltern wird aber oft geraten: „Ihr Kind sollte sich mehr am Unterricht beteiligen.“ Gegen die Natur der Dinge forciert unsere Umwelt die eine, in Tun, Schaffen und Fortschreiten gegründete Richtung. Unsere Gesellschaft ist Yang-lastig. Deshalb fällt es uns auch zunehmend schwer in die Ruhe zu wechseln.
Die Ruhe ist ja nur was für Verlierer.

Ein Gefühl für den Wechsel bekommen
Der Wechsel von aktiv zu passiv, von Yang zu Yin, ist für Gesundheit und Wohlbefinden elementar.
Stellen sie sich vor, Sie haben eine Maschine, die einen automatischen Wartungsmodus hat. Das einzige, was sie tun müssen ist den Knopf drücken und die Maschine repariert und wartet sich von alleine. Würden sie die Maschine ständig im Produktionsmodus laufen lassen, obwohl sie wissen, dass damit zwangsläufig größere Defekte entstehen und Ausfallzeiten und zusätzliche Reparaturkosten auf sie zukommen. Nein, bewusst würden Sie sich gewiss für die ökonomische Variante mit regelmäßigem Wartungsmodus entscheiden. Unser Organismus hat auch einen solchen Wartungsmodus. Was wir brauchen ist, diesen Aspekt wieder Wert zu schätzen und das
Gefühl dafür wieder entdecken wann der rechte Moment ist. In den Übungen des Taiji, Qigong und Yiquan haben wir ein Übungsfeld, um genau diesen Übergang, den Wechsel, wieder zu erfahren und zu praktizieren.

Autor: Thomas Huber, Chen-Akademie

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN


Anfängerkurse:
Der Teilnehmer eines laufenden Kurses ist berechtigt zur wöchentlichen Teilnahme an einem fortlaufenden Kurs im Taozentrum Frankfurt am Main. Der Vertrag beginnt ab dem Tag der Unterschrift. Anschriften- und Namensänderungen sind dem Taozentrum Frankfurt mitzuteilen. Der Teilnehmer versichert durch seine Unterschrift, dass er an sämtlichen Kursen auf eigene Verantwortung teilnimmt, insbesondere bei gesundheitlichen Beschwerden.

Zahlungsweise bei Kursen und Seminaren:
Die Kurs- und Seminargebühren sind jeweils zu Beginn eines Anfängerkurses bzw. Seminares fällig und ergeben sich aus der aktuellen Preisliste. Die Zahlungsweise erfolgt in bar oder per Überweisung.

Teilnahmebedingungen:
Die Teilnehmerzahl ist limitiert. Die Anmeldungen sowie Platzreservierungen werden in der Reihenfolge des Zahlungseingangs berücksichtigt. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung.
An gesetzlichen Feiertagen findet kein Unterricht statt.

Storno:
Die Stornogebühr bei Rücktritt bis 8 Tage vorher beträgt 50% der Kurs- bzw. Seminargebühr. Danach ist die gesamte Kurs- bzw. Seminargebühr fällig, wenn kein Ersatzteilnehmer gestellt wird.

Haftung:
Der Betreiber des Taozentrums Frankfurt und dessen offizielle Vertreter haften nicht für fahrlässig verursachte Gesundheitsschäden. Für mitgebrachte Kleidung, Wertgegenstände und Geld übernimmt das Taozentrum Frankfurt keine Haftung.

Änderungen:
Die Teilnahmebedingungen können im Einzelfall durch Absprache mit dem Taozentrum Frankfurt abgeändert werden. Die Gültigkeit der restlichen Regelungen bleibt davon unberührt.

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Frankfurt am Main.
Frankfurt, September 2011

Taozentrum Frankfurt
Stefan Frey

Hamburger Allee 94 Hinterhaus
60486 Frankfurt am Main

Tel: 069 60 50 44 33
Fax: 069 60 60 99 47

© 2018 Taozentrum

Follow